- Berlin turnt bunt!

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fortsetzung>>>
Bereits vor dem Turnfest waren im Programm „Schule aktiv“ mehr als 35.000 Berliner Schülerinnen und Schüler vom 29. Mai bis 2. Juni 2017 sportlich aktiv.
Der Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund hatte hierfür 1.200 kostenfreie Sportangebote in über 50 Sportarten bereitgestellt. An „Schule aktiv“ waren 263 Schulen beteiligt, die kostenfrei einzigartige Sportstätten besucht sowie besonders trendige Sportarten ausprobiert haben, z.B.: Führung durch das Olympiastadion und Bogenschießen, Beach-Volleyball in Beach-Mitte, Trampolinspringen und Hochseilgarten, Stand-Up-Paddeling, Basketball, Kara-te, Rugby, Turnen, Segeln, Golf u.v.m.
Das Besondere an dieser Sportwoche: „Es hat sich gelohnt, weil die Kinder endlich einmal richtig Zeit für Sport hatten.“, sagte Tamara Matthis, Lehrerin an der Evangelischen Grundschule Wilmersdorf, nach der Schnupperstunde Gerätturnen im BTB-Turnzentrum.

Bei „Kiez aktiv“ sind alle Berlinerinnen und Berliner eingeladen, einfach mitzumachen und ihren Sportverein für sich zu entdecken. Insgesamt beteiligen sich 197 Sportvereine mit mehr als 1.000 Sportangeboten.
Das Angebot reicht von Aerobic, Basket- und Volleyball, Drachenbootfahren über Klettern, Stand-Up-Paddeling, Skate Biathlon und Tanz bis zu Yoga auf der Reichstagswiese und Zumba. Ausgewählt werden kann aus der ganze Vielfalt des Turnens sowie Freizeit- und Gesundheitssports. Außerdem können zahlreiche Wasser- und Ballsportarten und neue Trends im Funsport ausprobiert werden.
Wer an mindestens zwei „Kiez aktiv“-Sportangeboten teilnimmt, kann sich zudem den „Fit & Aktiv“-Mitmach-Pin sichern.
Das gesamte Angebot ist abrufbar unter: berlin-turnt-bunt.de/kiez-aktiv.html

Beim Fest des Sports „Sportmetropole aktiv“, am 4. und 5. Juni 2017 vom Brandenburger Tor bis fast zur Siegessäule, können alle Berlinerinnen und Berliner, von jung bis alt sowie Familien selbst sportlich aktiv werden. Mehr als 50 Stationen von klassischen Sportarten über den Gesundheits- und Fitnesssport bis zum Trendsport laden zum Mitmachen ein. Mehr als 400 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind am Start, um das Erleben und Ausprobieren von Bewegung zu unterstützen. Auf zwei großen Bühnen präsentieren Gruppen aus Sportvereinen und -verbänden ihr Können.

„Ich verspreche nicht zu viel, wenn ich sage: Für jeden ist etwas dabei, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit oder ohne Handicap, Anfänger genauso wie sportlich ambitionierte Besucher”, sagt Claudia Zinke, Präsidiumsmitglied Turnfest 2017, Leiterin des Arbeitskreises „Berlin turnt bunt!“ und LSB-Vizepräsidentin.

Der Eintritt und sämtliche Angebote sind kostenfrei. Hier locken zwei Tage zum Mitmachen und Ausprobieren für Groß und Klein, für Alt und Jung – für alle, die Pfingsten in Berlin sind.

Initiatoren von „Berlin turnt bunt!“ sind die Senatsverwaltungen für Inneres und Sport sowie Bildung, Jugend und Familie, der Landessportbund Berlin und der Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund, der auch federführend in der Umsetzung ist.

Die Finanzierung erfolgt durch die Senatsverwaltung für Inneres und Sport.
v.l.n.r. Staatssekretär Gäbler, Kati Brenner, K.S. Lehsnau, Dr. Alfons Hölzl, Lukas Dauser, Senator Geisel, "Berli", Michaela Röhrbein, Martin Hartmann
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü